Städtische Museen

11Mrz2019
17Mrz2019

Veranstaltungstipps Kw11

Vom 11. bis 17. März (11. Kalenderwoche)

Augustinermuseum

Hinweis:
Derzeit laufen im Augustinermuseum Untersuchungen am Bau. Das Dachgeschoss und Teile des zweiten Obergeschosses sind daher momentan nicht zugänglich. Wegen dieser Einschränkungen gilt für die Dauerausstellung ein reduzierter Eintrittspreis von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Kunstpause
Um die Spuren der Moderne geht es bei einer Kurzführung durch die Ausstellung "Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne" mit Kuratorin Mirja Straub. Sie findet am Mittwoch, 13. März, um 12.30 Uhr im Augustinermuseum am Augustinerplatz statt. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Orgelmusik
Studierende der Musikhochschule Freiburg spielen am Samstag, 16. März, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum am Augustinerplatz. Das Konzert kostet den regulären Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Haus der Graphischen Sammlung

Faszination Norwegen.
Edvard Munch Eine Führung durch die Ausstellung „Faszination Norwegen.
Edvard Munch“ ist am Samstag, 16. März, um 15 Uhr im Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum, Salzstraße 32, geboten. Die Teilnahme kostet 2 Euro; dazu kommt der Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Museum für Neue Kunst

Lesung mit Thomas Knoefel
Eine Lesung mit Thomas Knoefel findet am Donnerstag, 14. März, um 19 Uhr im Museum für Neue Kunst, Marienstraße 10a, statt. Der Autor liest aus seinem Buch „Okkultes Brevier. Ein Versuch über das Medium Mensch“, das diese Jahr erscheint. Der Eintritt ist frei.

Museum für Stadtgeschichte

Handwerk, Handel und Gewerbe seit dem Mittelalter
„Handwerk, Handel und Gewerbe vom Mittelalter bis in die Neuzeit“ lautet das Thema einer Führung im Museum für Stadtgeschichte, Münsterplatz 30, am Sonntag, 17. März, um 12 Uhr. Das Handwerk spielte seit dem Mittelalter eine bedeutende Rolle für die Freiburger Wirtschaft. Im Fokus der Führung stehen die Organisation in Zünften, der Silberbergbau und die Edelsteinschleiferei. Die Teilnahme kostet 2 Euro; zuzüglich Eintritt von 3 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Archäologisches Museum Colombischlössle

Tales & Identities – Blick hinter die Kulissen
Einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Ausstellung „Tales & Identities. Deine Entscheidung – Deine Geschichte“ bietet das Archäologische Museum Colombischlössle, Rotteckring 5, am Freitag, 15. März, um 17 Uhr. Jugendliche des Clubs „Junges ArCo“ haben die Ausstellung mitentwickelt. Wie entstanden die Ideen? Woher kommen die Funde? Projektleiterin Angelika Zinsmaier und Mitglieder des Jugendclubs stehen Rede und Antwort. Die Teilnahme kostet den regulären Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Familienführung: Salve Schlaubix! Salve Pfiffikus!
Womit spielten römische und keltische Kinder? Wie wohnten sie? Und was gab es zum Mittagessen? Welche Geschichten hinter den Fundstücken stecken, erfahren Familien mit Kindern ab 5 Jahren am Sonntag, 17. März, um 14 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5. Die Familienführung findet in der aktuellen Schau „Tales & Identities: Deine Entscheidung – Deine Geschichte“ statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro; für Erwachsene zuzüglich Eintritt von 7 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Museum Natur und Mensch

Schmuckworkshop mit Straußenei-Schalen
Um den weißen Schmuck der Kalahari dreht sich ein Familiennachmittag am Samstag, 16. März, um 15 Uhr im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32. Familien mit Kindern ab 6 Jahren gestalten einen eigenen Straußenei-Anhänger – ähnlich wie die Khoisan im südlichen Afrika. Denn Straußeneier schmecken nicht nur lecker, ihre stabilen Schalen eignen sich auch hervorragend, um daraus Schmuck herzustellen. Die Teilnahme kostet 2 Euro plus 1 Euro für das Material.

Inklusive Familienführung: Was schlüpft denn da?
Eine inklusive Familienführung zum Thema „Was schlüpft denn da?“ bietet das Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, am Sonntag, 17. März, um 11 Uhr. Familien mit Kindern ab 6 Jahren werfen zusammen mit der Gebärdendolmetscherin Bea Blumrich einen Blick ins Ei. Und was da heranwächst, muss nicht immer ein flauschiges Küken sein – auch Krokodile und Riesenschlangen beginnen ihr Leben im Ei. Die Teilnahme kostet 2 Euro, für Erwachsene zuzüglich Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Die Teilnahmezahl ist begrenzt.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Freiburg